Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Aktuelles

Der Lehrstuhl für Marketing bei der 7. Dienstleistungstagung in Rostock und Best Poster Award

Rostocker Dienstleistungstagung

15.09.2021 – Vergangene Woche war der Lehrstuhl für Marketing mit drei Beiträgen bei der 7. Dienstleistungstagung in Rostock vertreten. Im Rahmen eines Vortrags sowie zwei Postern zeigten Simon König, Jana Grothaus und Karen Wesely ihre aktuellen Forschungsergebnisse in unterschiedlichen Kontexten des Dienstleistungssektors auf. Die Anwendungsgebiete reichten hierbei von Klimaanpassungsmaßnahmen bei mittelständischen Unternehmen über Energieberatungen in Quartieren bis hin zu „high risk“-Services im Kinderwunschbereich. Für das Poster „Energiedienstleistungen im Quartier – Eine Untersuchung des Entscheidungsprozesses privater Hauseigentümer zur Teilnahme an energieeffizienten Nutzungsmodellen“ gab es abschließend den Best Poster Award. Vielen Dank für den spannenden Austausch und schönen Ausklang bei Sonnenuntergang am Rostocker Hafen!

 

Kurz vor Feierabend – Prof. Hartmut Holzmüller und Simon König zu Gast beim Netzwerk Industrie Ruhr Ost

Titelseite Niro Klimasicher

30.08.2021 – In der Veranstaltungsreihe "Kurz vor Feierabend" des Netzwerk Industrie Ruhr Ost (kurz: NIRO) referierten Prof. Dr. Hartmut Holzmüller und Simon König über Klimasicherheit in Unternehmen. Als einer von fünf Projektpartnern beschäftigt sich der Lehrstuhl für Marketing im Rahmen des Projekts "KlimaSicher" intensiv mit der Klimafolgenanpassung in Unternehmen. Den Teilnehmer*Innen wurde zunächst anschaulich dargestellt, welche Auswirkungen der Klimawandel durch eine Zunahme von Wetterextremen wie Starkregenereignisse, Flusshochwasser und Hitzewellen auf Unternehmen haben kann. Im Anschluss wurden die Ergebnisse einer qualitativen Forschungsarbeit des Lehrstuhls für Marketing vorgestellt, die verdeutlichen, dass Unternehmen immer noch eine Vielzahl an Barrieren zur Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen zu überwinden haben. Abschließend wurden erste Schritte einer erfolgreichen Klimaanpassung sowie potenzielle Anpassungsmaßnahmen mit den teilnehmenden Unternehmen des NIRO diskutiert.

 

Artikel in der Süddeutschen Zeitung zu aktueller Forschungsarbeit von Dr. Sören Köcher erschienen

Süddeutsche

14.07.2021 – Auf der Titelseite der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung wurde über die kürzlich von Sören Köcher und Keith Wilcox (Texas A&M University) im Journal of Consumer Psychology (VHB-JOURQUAL: A) veröffentlichte Studie mit dem Titel “‘I Made It Work‘: How Using a Self-Assembled Product Increases Task Performance“ berichtet.
In einer Reihe von Experimenten zeigen die Wissenschaftler, dass Konsumenten, die Produkte selbst zusammengebaut haben, damit anschließend bessere Leistungen abliefern als mit vergleichbaren Fertigprodukten. Mussten die Probanden beispielsweise Golfschläger oder Kugelschreiber vor dem Gebrauch erst zusammenschrauben, versenkten sie den Ball mit weniger Schlägen und fanden mehr Lösungen in einem Rätsel.
Zum Journal-Artikel gelangen Sie hier (Open Access): https://doi.org/10.1002/jcpy.1262

 

Zu Besuch aus Israel – Vortrag von Dr. Erez Yaakobi zum Thema „Ostracism in the workplace“

Gastvortrag_ErezYaakobi

28.06.2021 – Unter dem Titel „Ostracism in the workplace – Individual differences and coping strategies“ gab Dr. Erez Yaakobi vom Ono Academic College, Israel, am Donnerstag spannende Einblicke in seine aktuellen Studien. „Ostracism“ kann in diesem Kontext als Ausgrenzung von Personen verstanden werden. Dieser Ausschluss kann bei dem oder der Betroffenen zu einem hohen Level an negativem Stress bis zur Verstärkung von Suizidgedanken führen. Anhand einer Reihe von Experimenten konnte Herr Dr. Yaakobi nachweisen, dass Personen aus zwei verschiedenen Kulturkreisen (secular vs. ultra-orthodox) unterschiedlich auf Ausgrenzung reagieren und einen niedrigeren oder höheren Grad an negativem Stress aufweisen. Herr Dr. Yaakobis Besuch am Lehrstuhl wurde im Rahmen der ERASMUS+ staff mobility ermöglicht. Wir bedanken uns für den inspirierenden Vortrag und freuen uns auch weiterhin auf einen spannenden Forschungsaustausch!

 

Dr. Sarah Köcher zu Gast im „Orange by Handelsblatt“-Podcast „Wirtschaft einfach erklärt“

FP

21.05.2021 – Unter dem Titel „Machen Influencer für Geld wirklich alles“ ist Dr. Sarah Köcher als Gastsprecherin bei dem „Orange by Handelsblatt“-Podcast „Wirtschaft einfach erklärt“ zu hören. Sie erläutert hier, warum Werbung von Influencern besonders authentisch wirkt. Ein wesentlicher Grund dafür liegt in dem Aufbau einer vermeintlich freundschaftlichen Beziehung, indem Influencer ihre Follower stark an ihrem alltäglichen Leben teilhaben lassen. Je intensiver die Follower diese Beziehung eingehen, desto glaubwürdiger wird der Influencer wahrgenommen und desto eher kaufen sie die beworbenen Produkte. In diesem Kontext geht Frau Dr. Köcher auf aktuelle wissenschaftliche Studien ein, die dieses spannende Phänomen belegen.

 

Artikel im Journal of Service Research erschienen

Aktuelles_Journal of Service Research

11.05.2021 – Dr. Sarah Köcher und Dr. Sören Köcher vom Lehrstuhl für Marketing haben den Artikel "The Mode Heuristic in Service Consumers' Interpretations of Online Rating Distributions" im Journal of Service Research veröffentlicht. Das Journal of Service Research ist die führende internationale Fachzeitschrift im Dienstleistungsmarketing und wird im VHB-Ranking als A-Journal eingestuft.
In einer Reihe von acht Studien, zeigt das Autoren-Team, dass Konsument*innen bei der Interpretation von Kundenbewertungen übermäßig stark auf den Modus (den längsten Balken in grafischen Darstellungen von Online Ratings) achten, wenn sie sich bspw. für einen Restaurantbesuch oder eine Hotelübernachtung entscheiden möchten. Damit decken die Autoren ein weiteres wichtiges Merkmal von Online-Bewertungen auf, das neben der durchschnittlichen Bewertung, der Anzahl der Bewertungen und der Streuung der Bewertungen unser Entscheidungsverhalten im Online-Kontext beeinflusst.

 

Tätigkeitsbericht des Lehrstuhls für Marketing

TB202021

26.04.2021 – Der Lehrstuhl für Marketing veröffentlicht jährlich einen Tätigkeitbericht, in dem Sie u.a. Informationen zu Publikationen, laufenden Forschungsprojekten und Transferaktivitäten finden. Viel Spaß bei der Lektüre!

 

Management internationaler Vertriebsintermediäre – Von der Forschung in die Praxis

Logo Niro

15.04.2021 – Im Rahmen einer Forschungsreihe des Lehrstuhls für Marketing beschäftigen sich Fabienne Ruoss und Prof. Dr. Hartmut Holzmüller mit Fragen der Auswahl von Exportintermediären sowie deren Monitoring, Motivation und Steuerung. In einer „Kurz vor Feierabend“ Veranstaltung des Netzwerk Industrie RuhrOst e. V. (NIRO) stellten sie zahlreichen Vertretern aus der Praxis vor, welchen Forschungsfragen sie in dem Projekt nachgehen, welche Methoden sie einsetzen und welche ersten Ergebnisse für international tätige Unternehmen zur Verfügung stehen. Vielen Dank für die angeregte und inspirierende Diskussion!

 

Erfolgreicher Abschluss des Masterseminars in Kooperation mit Humpert

Meldung 2_Kooperation Humpert

10.03.2021 – Im Rahmen des Masterseminars „Learning by Consulting“ im WS 20/21 kooperierte der Lehrstuhl für Marketing mit dem Wickeder Unternehmen Humpert mit dem Fokus auf der seit nunmehr über 10 Jahren im Markt befindlichen Fahrradkomponentenmarke „ergotec“. Dabei forschten die Studierenden zu verschiedenen Themenstellungen rund um die Marke ergotec und deren zielgerichtete mögliche Weiterentwicklung. So wurden Interviews zur Identifikation von Wünschen und Anregungen, Good-Practice-Analysen und Usability Tests durchgeführt, um vielfältige Erkenntnisse für den Projektpartner zu generieren. Besonders spannend war hierbei eine Befragung von 457 E-Bike-Fahrer*innen aller Altersgruppen. Fast 40% aller Befragten empfinden manchmal bis sehr häufig Schmerzen im Gesäßbereich beim E-Bike Fahren, womit der Gesäßbereich am häufigsten für Beschwerden sorgt. Die wissenschaftlichen Ausarbeitungen und aufschlussreichen Erkenntnisse wurden am 2. März im Webformat präsentiert. Willi Humpert sagte abschließend: „Wissenschaft trifft Praxis sollte immer eine Win-Win Situation herbeiführen. Vielen Dank an die engagierten Masterstudenten für den umfassenden und engagierten Einsatz im Rahmen der Erstellung ihrer Seminararbeiten. Die wissenschaftlichen Ergebnisse zeigen auf, dass wir in vielen Bereichen auf dem richtigen Weg sind, zeigen aber auch neue Möglichkeiten auf.“
Für die Studierenden ermöglichte die Zusammenarbeit mit Humpert den Einsatz von Wissen und Lehrinhalten aus dem Studium im Rahmen von realen Aufgabenstellungen aus der Praxis anzuwenden. Das Management von Humpert hat aus der Betrachtung von Aufgaben von außen durch die Studierenden viele Anregungen für die Weiterentwicklung der Marketingstrategien und -aktivitäten erhalten. Auch wir bedanken uns für die großartige Zusammenarbeit!

 

Expertendiskussion zum Thema „Klimafreundliche Gesellschaft vs. paradoxes Verhalten von Individuen im Klimawandel“

Expertendiskussion Klimabewusst

01.03.2021 – Im Rahmen der Global Young Faculty (koordiniert durch MERCUR und gefördert von der Stiftung Mercator), arbeiten Nachwuchswissenschaftler*innen der Universitätsallianz Ruhr und Vertreter*innen aus der Wirtschaft an interdisziplinären Themen. Im Rahmen des Projektes „Klimabewusster Alltag – Klimabewusste Gesellschaft vs. paradoxes Verhalten von Individuen“ haben sich Wissenschaftler*innen mit der spannenden Fragestellung befasst, was klimafreundliches Verhalten bedeutet und wie sich Individuen tatsächlich im Alltag verhalten und haben im Rahmen von qualitativen Interviews und einer repräsentativen Online-Befragung paradoxe Verhaltensweisen aufdecken können. Frau Dr. Köcher, Mitglied der Global Young Faculty, diskutierte diese Erkenntnisse am Freitag, den 26.2.2021, im Rahmen einer digitalen Podiumsdiskussion mit Vertretern des Umweltministeriums NRW, der Verbraucherzentrale NRW, Fridays-for-Future und einem Professor für Umweltpsychologie. Die Moderation der Veranstaltung übernahm Frau Sabine Ziemke (bekannt aus der WDR Lokalzeit Dortmund); unterstützt wurde sie von Co-Moderator und Mitglied der Global Young Faculty Dr. Sommer, der den Live-Chat und Fragen aus dem virtuellen Publikum zusammentrug.

 

Dr. Sören Köcher in der Sendung Plusminus in der ARD

PlusMinus

28.01.2021 – Dr. Sören Köcher, akademischer Rat am Lehrstuhl für Marketing, war in dem Beitrag „Fake-Bewertungen – Konkurrenzkampf mit allen Mitteln“ in der ARD-Sendung Plusminus vom 27. Januar zu sehen. Die Sendung befasste sich unter anderem mit der Glaubwürdigkeit von Kundenrezensionen auf Online-Portalen. In diesem Zusammenhang sprach Herr Dr. Köcher über die Ergebnisse einer gemeinsamen Studie mit Dr. Sarah Köcher zur Aussagekraft von Kundenbewertungen bei einer großen Online-Plattform. So zeigte ein Vergleich von Produktbewertungen von Stiftung Warentest und den entsprechenden Sternebewertungen auf der Online-Plattform, dass letztere einen schlechten Indikator für die Qualität eines Produktes darstellen. Über die Ergebnisse wurde außerdem in der Sendung „Marktcheck deckt auf – Das Geschäft mit den Fake-Bewertungen“ am 23. Februar im SWR-Fernsehen berichtet. Den Beitrag können Sie auf der Homepage des swrfernsehen.de unter dem Titel "So erkennt ihr Fake-Bewertungen bei amazon" finden.

 

Gastvortrag zum Thema "Data-driven decision-making"

JG Consulting

15.12.2020 – Am Montag hat Jakob Gerzen, Geschäftsführer der JG Consulting, einen spannenden Gastvortrag mit Fokus auf datenbasierte Marketing-Optimierungen im E-Commerce gehalten. Studierende der Veranstaltung Marketingforschung haben einen Einblick in verschiedene entscheidungsrelevante Kennzahlen im Online-Marketing erhalten und anhand von anschaulichen Beispielen gesehen, wie die Auswirkungen unterschiedlicher Marketinginstrumente auf diese Kennzahlen in der Unternehmenspraxis getestet werden können.

 

Artikel im Journal of Retailing and Consumer Services

Journal Retailing

09.11.2020 – Dr. Sören Köcher hat gemeinsam mit Linda Alkire (Texas State University), Genevieve E. O’Connor (Fordham University) und Susan Myrden (University of Main) einen Artikel in der aktuellen Ausgabe des Journal of Retailing and Consumer Services veröffentlicht. In dem Beitrag mit dem Titel „Patient experience in the digital age: An investigation into the effect of generational cohorts“ untersuchen die Autoren, wovon die Einstellung und die Nutzung digitaler Technologien in der Medizin durch Patienten, die unterschiedlichen Generationen angehören (Generation X und Millennials), beeinflusst werden.

 

Gelungener Abschluss des Bachelorseminars mit dem Kinderwunschzentrum Dortmund und Merck

Abschlusstermin Kinderwunschzentrum

22.09.2020 – Vergangene Woche fand die virtuelle Abschlusspräsentation der Bachelorstudierenden des Seminars "Learning by Consultung" mit dem Kinderwunschzentrum Dortmund und dem Pharmaunternehmen Merck statt. Während des Sommersemesters 2020 konnten die Studierenden in die Rolle von Berater*innen schlüpfen und ihre Methodenkenntnisse unter Beweis stellen. Im Fokus stand hierbei das spannende Thema digitaler Ansätze zur besseren Aufklärung und Unterstützung von Paaren bei der Kinderwunschtherapie. Es handelt sich hierbei um ein Forschungsprojekt in Kooperation mit dem Kinderwunschzentrum Dortmund und Merck. Die Ergebnisse ihrer Netnographie-Studien und Best-Practice-Analysen stellten sie dem Kooperationspartner in einer Reihe erfolgreicher digitaler Abschlusspräsentationen vor. Wir danken für die tolle Zusammenarbeit!

 

2019 Robert Johnston Awards – Artikel von Frau Dr. Köcher ausgezeichnet

Robert Johnston Award

27.04.2020 – Der Artikel “Frontline Service Technology infusion: conceptual archetypes and future research directions” (Arne de Keyser, Sarah Köcher, Linda Alkire, Cédric Verbeek und Jay Kandampully), der 2019 im Journal of Service Management publiziert wurde, hat den Highly Commended Paper of the Year 2019 Award erhalten. Das konzeptionelle Paper wurde innerhalb eines Jahres mehr als 1600 Mal beim Verlag heruntergeladen und über 12 Mal zitiert. Wir gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung.

 

Neue Juniorprofessorin am LSM

Juniorprofessur

01.04.2020 – Der Lehrstuhl für Marketing freut sich sehr, JProf. Dr. Eva Böhm am LSM begrüßen zu dürfen. Seit dem 1. April hat Frau Böhm die Juniorprofessur für Marketing inne. Zuvor arbeitete sie als akademische Rätin auf Zeit und Habilitandin am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing, an der Universität Paderborn, an welcher sie sowohl ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften als auch die Promotion absolvierte. Die Forschungsschwerpunkte von Frau Böhm lassen sich in den Bereichen Industriegüter- und Dienstleistungsmarketing einordnen. Neben ihren hervorragenden Leistungen in Forschung und Lehre, überzeugte Frau Böhm mit Publikationen in hochrangigen, internationalen Fachzeitschriften sowie mehrfachen Auszeichnungen ihrer Artikel mit Best-Paper-Awards. Herzlich Willkommen und wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

 

Erfolgreicher Abschluss des Masterseminars mit L'Oréal

Foto_Seminar_Loreal

19.02.2020 – Im Wintersemester 2019/20 haben sich Studierende im Rahmen des Master-Seminars am Lehrstuhl für Marketing mit spannenden Fragestellungen zum Thema Influencer Marketing in Kooperation mit L'Oréal beschäftigt. Ihre interessanten Ergebnisse haben sie letzte Woche bei unserem Projektpartner präsentiert. Wir bedanken uns herzlich für die erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

Lehrstuhl für Marketing auf der AMA Winter Academic Conference 2020 in San Diego

AMA Winter 20

14.02.2020 – Auch dieses Jahr war der Lehrstuhl für Marketing bei der AMA Winter Academic Conference 2020 in San Diego, USA, vertreten. In vier spannenden Beiträgen stellten Xenia Raufeisen, Jana Grothaus, Thorsten Autmaring und Karen Wesely ihre Forschungsergebnisse aus den Bereichen Social Media, Pricing, Ethnography sowie Sustainability vor. Unter dem diesjährigen Titel „Consumers and Firms in a Global World“ bot die Konferenz nicht nur inspirierende Vorträge zu aktuellen Forschungsprojekten, sondern ermöglichte darüber hinaus einen anregenden Austausch mit internationalen Kollegen.

 

Global Gallery im IBZ

Global Gallery

29.01.2020 – Am Montag fand die Veranstaltung Global Gallery im Internationalen Begegnungszentrum der TU Dortmund statt. Auch der Lehrstuhl für Marketing war bei der Poster-Vernissage mit einem internationalen Forschungsprojekt vertreten. Sabrina Heix präsentierte Auszüge aus ihrem Dissertationsvorhaben mit dem Titel „Double Language Labeling“. Dabei gab sie spannende Einblicke in die Ergebnisse ihrer Eye-Tracking-Studien und zeigte auf, wie das Thema über Konferenzen, Netzwerke und Auslandsaufenthalte zu internationalem Austausch mit Partnern aus Australien, China, Israel und vielen weiteren Ländern führte.

 

Marktforschung in der Praxis – Wilo zu Gast am LSM

Wilo

21.01.2020 – Im Rahmen des Vertiefungsmoduls „Marktforschung“ erwartete die Bachelorstudierenden diese Woche ein spannender Gastvortrag des weltweit führenden Pumpenherstellers Wilo. Frau Melanie Schulz, Manager Marketing Research, und Herr Matthias Jacob, Project Manager Marketing Research, gaben Einblicke in die praxisrelevanten Herausforderungen im Bereich Marktforschung. Unter dem Titel „Brand Funnel und Customer Satisfaction Survey“ zeigten sie den Studierenden auf, wie Theorie und Praxis in einer komplexen Unternehmenswelt zusammenkommen, und gaben hilfreiche Tipps, worauf bei der Anwendung von Marktforschungsmethoden in einem internationalen Kontext zu achten ist.

 

Auszeichnung Dissertationspreis

Auszeichnung Dissertationspreis

16.12.2019 – Frau Dr. Sarah Köcher wurde im Rahmen der Akademischen Jahresfeier am 16. Dezember 2019 mit dem Dissertationspreis der Fakultät Wirtschaftswissenschaften für ihre Arbeit „Reaching for the Stars: Consumers‘ Interpretations of Online Rating Distributions and Their Validity as an Indicator of Product Quality“ ausgezeichnet. Wir gratulieren herzlich für diese besondere Ehrung durch die TU Dortmund. (Bildnachweis: Martina Hengesbach/TU Dortmund)

 

Aufnahme in die Global Young Faculty VI

GYF-VI-Auftakt-4504

31.10.2019 – Frau Dr. Sarah Köcher wurde im Oktober 2019 in die aktuelle Kohorte der Global Young Faculty des Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) aufgenommen und arbeitet in den nächsten 1,5 Jahren in der interdisziplinären Arbeitsgruppe „Klimabewusster Alltag – Klimabewusste Gesellschaft vs. paradoxes Verhalten von Individuen“ mit Kolleginnen und Kollegen aus der UA-Ruhr und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie mit Vertreterinnen und Vertretern regionaler Wirtschaftsunternehmen zusammen. (Bildnachweis: Simon Bierwald, Indeed Photography)

 

Artikel im Journal of Consumer Behaviour

JCB

24.06.2019 – Dr. Sören Köcher und Prof. Dr. Hartmut H. Holzmüller haben einen Artikel in der aktuellen Ausgabe des Journal of Consumer Behaviour veröffentlicht. In dem Beitrag mit dem Titel "Context‐induced placebo effects—An investigation of contrast effects in response expectations and actual product efficacy" zeigen die beiden Autoren, wie sich unsere Erwartungen an Produkte und deren tatsächliche Wirksamkeit durch den Kontext, in dem sie präsentiert werden, beeinflussen lassen.

 

Dr. Sarah Köcher für Ihre Dissertation ausgezeichnet

ServSig

17.06.2019 – In der vergangenen Woche hat Frau Dr. Sarah Köcher an der QUIS Konferenz in Karlstad, Schweden teilgenommen. Dort wurde Sie als eine von drei Finalisten des "AMA SERVSIG 2018 Best Dissertation Award in Service Research" für ihre Dissertation "Reaching for the Stars: Consumers' Interpretations of Online Rating Distributions and Their Validity as an Indicator of Product Quality" ausgezeichnet. Der begehrte Preis wird durch die Service Special Interest Group der American Marketing Association vergeben und durch die Maastricht University gesponsert. Wir gratulieren herzlich den Finalisten Sarah Köcher und Simon Hazée (HEC Liège) und der Gewinnerin Anne-Madelaine Kranzbühler (Delft University of Technology, Netherlands).

 

Lehrstuhl für Marketing auf der AMS Annual Conference 2019 in Vancouver

AMSLogo

10.06.2019 – Der Lehrstuhl für Marketing war mit den Beiträgen "The Evolution of Influencer-Follower Relationships: A Life-Cycle Approach" (Sören Köcher, Sarah Köcher, Linda Alkire) und "Effects of Double Language Labeling In The Context Of FMCG-Products: A Mixed-Methods Approach" (Sabrina Heix, Hartmut H.Holzmüller) auf der AMS Annual Academic Conference in Vancouver, Kanada vertreten. Die Konferenz mit dem Thema "Marketing Opportunities and Challenges in a Changing Global Marketplace" fand vom 29. bis 31. Mai statt.

 

Gastvortrag von Dr. Tsipi Heart

Tsipi

06.06.2019 – Dr. Tsipi Heart vom Ono Academic College in Israel war heute zu Besuch am Lehrstuhl für Marketing und hat in einem spannenden Gastvortrag Einblicke in ihre Forschungsprojekte mit den Titeln "Doctor-Patient Communication in a Computerized Clinic" und "Using the Work System Theory to Bring Big Data Analytics to the Inpatient Point of Care" gegeben. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich u.a. mit der Digitalisierung von Patienten-Ärtze Beziehungen, Big Data und Gamification im Health-Care Bereich.

 

Dr. Sören Köcher zu Gast in der WDR 5-Sendung "Neugier genügt"

WDR5

06.06.2019 – Heute Vormittag war Dr. Sören Köcher vom Lehrstuhl für Marketing in der WDR 5-Sendung "Neugier genügt" zu Gast. Im Rahmen eines Studio-Interviews mit Moderatorin Sabine Brandi hat er erläutert, welche Marketing-Instrumente uns beim Online-Shopping beeinflussen.

 

Gastvortrag zum Thema "Online Marketing in der Praxis"

Babymarkt

05.06.2019 – Am Montag hat Bastian Salewsky, Geschäftsführer bei babymarkt.de, einen spannenden Gastvortrag zum Online Marketing in der Unternehmenspraxis gehalten. Studierende der Veranstaltung Marketingplanung haben einen Einblick in verschiedene Instrumente des Online Marketing erhalten und anhand von anschaulichen Beispielen gesehen, wie diese bei babymarkt.de eingesetzt werden.

 

Artikel im Journal of Retailing

JR

17.05.2019 – Dr. Sören Köcher hat gemeinsam mit Michael Jugovac, Prof. Dietmar Jannach (AAU Klagenfurt) und Prof. Hartmut Holzmüller einen Artikel in der aktuellen Ausgabe des Journal of Retailing veröffentlicht. In dem Beitrag mit dem Titel “New Hidden Persuaders – An Investigation of Attribute-Level Anchoring Effects of Recommender Systems” haben die Autoren den Einfluss von Online-Produktempfehlungen auf Kaufentscheidungen untersucht. Das Journal of Retailing (VHB-JOURQUAL3: A) ist die weltweit führende Fachzeitschrift im Bereich Handel.

 

Dr. Sarah Köcher in der Sendung SUPER.MARKT im rbb-Fernsehen

RBB

14.05.2019 – Am Montagabend war Dr. Sarah Köcher im Interview in der Sendung SUPER.MARKT im rbb-Fernsehen zu sehen. Dort sprach sie über die Aussagekraft von durchschnittlichen Kundenbewertungen bei einer großen Online-Plattform und worauf Konsumenten beim Online-Kauf achten sollten.

 

Nebeninhalt

Kontakt

Marketing Sekretariat
Tel.: 0231 755-5031

 

RSS-Feed WIWI - M

 


MaFo Buch


Der Lehrstuhl unterstützt:

Alumni-Logo

 

Cefu-Logo

 

D