Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Fachgebiet


Aktuelles

Echtzeitsteuerung komplexer Systeme - Eine Simulationsstudie

News

03.04.2020 – Unter diesem Titel ist das Arbeitspapier von Julius Konrad, Johannes Weyer, Kay Cepera und Fabian Adelt veröffentlicht worden und unter dem untenstehenden Link einsehbar.
Ziel der Studie war das Testen verschiedener Szenarien, um die Effekte von Echtzeitsteuerung im Verkehrsnetz zu untersuchen. Dafür wurde eine Verkehrssimulation entwickelt, die auf dem Simulator SimCo basiert. Die Studie selbst fand im Rahmen des ABIDA Projektes statt.

 

Vorübergehende Einstellung des Betriebes am FG Techniksoziologie

Ausrufezeichen

18.03.2020 – Wegen den jüngsten Entwicklungen bezüglich der Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus stellt das Fachgebiet Techniksoziologie der TU Dortmund nun auch vorübergehend den Betrieb ein.
Per E-Mail und telefonisch bleiben aber alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen weiterhin erreichbar.

 

Why outbreaks like coronavirus spread exponentially, and how to "flatten the curve"

Ausrufezeichen

16.03.2020 – So lautet der Titel einer spannenden Veröffentlichung der Washington Post. In diesem Artikel wird mit Hilfe Agentenbasierter Simulation veranschaulicht, wie sich der Coronavirus exponentiell verbreitet und wie sich bestimmte Maßnahmen auf die Infektionsrate auswirken.

 

Änderung der Sprechstunde

Ausrufezeichen

16.03.2020 – Die Sprechstunde von Prof. Weyer findet vorerst nur noch telefonisch statt. Bitte rufen Sie unter 0231 755 3281 an oder senden Sie vorab eine Nummer zu, unter der Sie erreichbar sind.

 

Googles Macht ist vergänglich

WAZ_Logo.svg

03.03.2020 – Dies behauptet Johannes Weyer in einem Interview zum Thema Echtzeitgesellschaft, das am 1. März 2020 in der "WAZ am Sonntag" erschienen ist und unter dem folgenden Link oder über die WAZ-App erhältlich ist.

 

Governance of transitions. A simulation experiment on urban transportations

Buch

20.01.2020 – Das Paper von Johannes Weyer, Fabian Adelt und Sebastian Hoffman wurde auf der "Social Simulation Conference" 2017 in Dublin vorgestellt. Es wurde in dem gerade erschienenen Tagungsband "Social Simulation for a Digital Society" veröffentlicht.

 

„Mythen, Visionen und Dystopien – wie digitale Ängste unsere Gesellschaft beeinflussen“

Film Klappe

17.12.2019 – Von Black Mirror bis hin zum Social Credit: Fiktion und Realität schüren digitale Ängste in der Gesellschaft. Die Frage ist jedoch, ob es sich bei diesen Ängsten um reine Panik oder doch sinnvolle Bedenken handelt, die es gilt zu thematisieren. Genau diese Fragestellung war eines der Themen in der Veranstaltungsreihe „medien impuls“ der FSF und FSM. Dafür kamen Fachkundige am 5. Dezember in Berlin zusammen, um gemeinsam zu diskutieren. Mit dabei war auch Professor Weyer vom Fachgebiet Techniksoziologie.

 

Forum „Digitale Wasserwirtschaft“

Filmklappe

04.12.2019 – Am 03. Dezember fand das erste Forum für „Digitale Wasserwirtschaft“ in Essen statt. Thematisiert wurden vor allem „die strategische Bedeutung der Digitalisierung insgesamt und für die Wasserwirtschaft, aber auch wie eine mögliche Zusammenarbeit für die Zukunft aussehen könnte. Mit dem Titel „Digitalisierung ändert alles - was ändern wir?“ fand am Nachmittag eine Podiumsdiskussion statt, an der Professor Weyer und Vertreter anderer Institutionen teilnahmen. Eine Live-Übertragung des Forums findet sich auf Youtube.
Der unten stehende Link verweist mit einem Zeitstempel auf den Start der Podiumsdiskussion.

 

Workshop zur Analytischen Soziologie in Venedig

IMG_6932-bearbeitet-klein

26.11.2019 – Die LMU (Ludwig-Maximilians-Universität) München hat in Kooperation mit der Venice International University vom 18.-21. November das Seminar „Analytische Soziologie: Theorie und empirische Anwendungen“ auf San Servolo ausgerichtet. Der Workshop findet dort seit den 90er Jahren regelmäßig statt und feierte dieses Jahr sein 20-jähriges Bestehen.

San Servolo ist eine unbewohnte Insel in der Lagune von Venedig, auf welcher sich bis zu Beginn der 1970er Jahre noch eine klinische Einrichtung befand. Nun werden die Gebäude von der Venice International University genutzt, einem Zusammenschluss von 10 Universitäten aus aller Welt mit den Schwerpunkten Bildung und Forschung. Professor Weyer wurde dieses Jahr eingeladen, um gemeinsam mit interessierten Mitarbeitern und Studenten die Vorträge in einem besonderen Ambiente zu besuchen. Zu den Vortragenden gehörten unter anderem Andreas Diekmann und Hartmut Esser.

 

Prof. Johannes Weyer ist nun offizielles Mitglied bei acatech

acatech

19.11.2019 – acatech, die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. Eine von Bund und Land geförderte Institution, die es sich zur Aufgabe gemacht hat Politik und Gesellschaft in technikwissenschaftlichen und technologiepolitischen Zukunftsfragen zu beraten. acatech steht mit seinen rund 500 Mitgliedern vor allem für unabhängige, faktenbasierte und gemeinwohlorientierte Beratung. Schirmherr ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der dieses Amt von seinen Vorgängern übernommen hat.
Nachdem Professor Weyer schon seit mehreren Jahren im acatech Themennetzwerk „Sicherheit“ aktiv war, ist er nun neu zugewähltes Mitglied.

 

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?

UA-Ruhr_Logo

31.10.2019 – Professor Weyer nimmt in der kommenden Woche am 1. KoMet-Tag in Essen teil und wird einen Vortrag über die „Soziale Akzeptanz einer nachhaltigen Energiewende“ halten. KoMet ist die Abkürzung für das „Kompetenzfeld Metropolenforschung“ der Universitätsallianz Ruhr. Die Konferenz hat das Thema „Zukunft der Mobilität im Ruhrgebiet“ und findet am 4. November auf dem Gelände des UNESCO-Welterbes Zollverein statt. Schwerpunkte sind Mobilitätsinnovationen aus wissenschaftlicher Perspektive, die Umsetzung der Mobilitätswende in (inter-)nationalen Metropolregionen und die Zukunft der Mobilität an der Ruhr.

 

Ankündigung für das Sommersemester 2020

Ausrufezeichen

29.10.2019 – Forschungssemester von Professor Weyer:
• Professor Weyer befindet sich im Sommer 2020 in einem Forschungssemester. Die Vorlesung "Grundlagen der Techniksoziologie", inklusive der Übungen, findet jedoch wie üblich statt.
• Änderungen und Zusatzinformationen bezüglich des Semesters werden auf der Seite des Fachgebiets veröffentlicht.

 

Stichwort Digitalisierung: TS-Team auf Konferenz in Konstanz

AS-Konstanz

01.10.2019 – Vom 25.-27. September fand die 2. Konferenz der Akademie für Soziologie in Konstanz statt. An den drei Veranstaltungstagen hatten die Beteiligten die Möglichkeit, sich Vorträge aus verschiedenen Bereichen der Digitalisierung anzuhören. Schwerpunkt der Vorträge sollte eine inhaltliche empirische Forschung, methodische Diskussionen oder theoretische Beiträge zur Digitalisierung in Bezug auf alle Aspekte des sozialen Lebens sein. Johannes Weyer referierte über Governance im digitalen Zeitalter, der Vortrag von Marco H. und Jan S. behandelte die datengesteuerte Koordination zwischen menschlichem Fahrer und teilautomatisiertem Auto.

 

Nebeninhalt

Kontakt

Techniksoziologie Sekretariat
Tel.: 0231 755-3436

RSS-Feed WIWI - TS